60 Jahre und kein bisschen leise
Willkommen im Jubiläumsjahr

Die Privaten Kant-Schulen feiern im Jahr 2019 runden Geburtstag. Seit 1959 werden hier Kinder und Jugendliche an drei Standorten (Grunewaldstraße, Campus Steglitz und Campus Dahlem) unterrichtet. In Steglitz ist der „Glaskasten“ an der Autobahnabfahrt Filandastraße als Standort des Schulträgers wohl bekannt. Aufmerksamen, Nachbarn, Spaziergängern und Autofahrern ist darüber hinaus nicht entgangen, dass auf der anderen Seite der Autobahntrasse ein neues Gebäude entstanden ist. Eine Erweiterung des Campus Steglitz, wo, wenn alles gut geht, die Grundschule der Internationalen Schule Berlin zum Schuljahr 2019/20 Quartier beziehen wird.

Ganz besonders freut man sich über alle Schulstandorte hinweg sehr auf das neue Kant-Schul-Forum – ein weiterer Teil des Neubaus –, das u.a. einen mit allen technischen Raffinessen ausgestatteten Veranstaltungssaal umfasst. Einschulungen, Abitur- und Abschlussfeiern, Weihnachtsbazare, Sportfeste, Valentinsbälle, Theateraufführungen etc., sie alle finden nun einen angemessenen Rahmen, der die Platznöte der Vergangenheit schnell vergessen lässt.

Erste „Bewährungsprobe“ für den Veranstaltungssaal wird der offizielle Festakt zum 60-jährigen Jubiläum, zu dem am 15.11.2019 geladene Gäste aus Politik, Bildung und Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft erwartet werden, darunter zahlreiche, langjährige Freunde, Begleiter und Unterstützer der Privaten Kant-Schulen. Das Jubiläumsjahr umfasst den Zeitraum des damaligen Schuljahres. 1959 begann es nach Ostern, also von April 2019 bis März 2020, und wird verschiedene Aspekte von Bildung allgemein sowie des Schullebens im Speziellen in den Mittelpunkt stellen. So wird es u.a. unter dem Titel „Die Welt ist Klang“ am 17.06.2019 erstmals ein musikalisches Potpourri in der Berliner Philharmonie geben. Die Aufregung bei den Kindern, Jugendlichen, Lehrkräften und Eltern steigt mit jeder Probe. Sie alle können es kaum abwarten, an diesem besonderen Ort ihr buntes Musikprogramm zu präsentieren, durch das kein geringerer als der Kabarettist Frank Lüdecke führen wird.
Des Weiteren sind geplant eine schulübergreifende Theaterprojektwoche, ein Symposium mit dem Titel „Schule der Zukunft – Zukunft der Schule“ sowie die Veröffentlichung der fortgeführten Chroniken der Schule Ende März 2020.

  • Wir sind Kant
 
 
  • 12_WsK

Wir sind Kant ...

Anlässlich des Jubiläumsjahres „60 Jahre Kant-Schulen“ haben wir diese Fotostrecke eröffnet.
Hier zeigen Schüler*innen, Eltern und Beschäftigte aus den Schulen Kant-Grundschule, Kant-Oberschule, Internationale Schule Berlin oder Berlin International School Ihre Verbundenheit mit Kant.
Auch Unterstützer, Begleiter und Ehemalige sind eingeladen, sich zu der Gemeinschaft der Kant-Schulen im Sinne des Namensgebers Immanuel Kant zu bekennen und einen Schriftzug, eine Perücke oder ein Kant-Werk in die Hand zu nehmen.

Handle! – Der KANT-Preis 2019

Bereits zum vierten Mal ehrte die Stiftung Private Kant-Schulen außergewöhnliche Leistungen von Schülerinnen und Schülern mit dem KANT-Preis. Gewinner des Hauptpreises in diesem Jahr sind Victoria, Leonie und Alina aus der ISB-OS/13C. Den KANT-Sonderpreis Kunst erhielt eine Theatergruppe der ISB-OS/KOS für ihr selbst geschriebenes Stück Kanstagram.

So viele Nominierte gab es noch nie! Fast 80 Nominierungen gingen für den KANT-Preis und den Sonderpreis Kunst in diesem Jahr ein. Am Ende vergab die Jury acht Medaillen in den drei Kategorien Literatur/Philosophie, Naturwissenschaften und Soziales Engagement und sieben für die eingereichten Kunstwerke. Den Ehrenpreis der Jury erhielt die talentierte Nachwuchs-Neurowissenschaftlerin Maria aus der 10B der B.I.S

Die nominierten Werke reichten vom Hörspiel über handgefertigte Bücher bis zur Analyse literarischer Werke oder naturwissenschaftlicher Experimente. Es gab Videoaufzeichnungen von beeindruckenden Reden, einer Aufführung von The Snowprincess oder einer Pressekonferenz bei der Weltklimakonferenz in Katowice. Bei Letzterer saßen die diesjährigen KANT-Preisträgerinnen Victoria, Leonie und Alina auf dem Podium. In Katowice präsentierten sie das Ergebnis ihrer Recherchen über die Vernachlässigung des Themas Klimawandel in Schulbüchern und Lehrplänen vor der internationalen Presse. Damit dieses wichtige Thema endlich ausreichend im Unterricht behandelt wird, wollen sich die drei jungen Frauen auch weiterhin engagieren.

Wie Victoria, Leonie und Alina gehörten auch Daniel aus der 2A der B.I.S. und Jada und Maria aus der 5B der Kant-Grundschule zu den Nominierten der Kategorie Soziales Engagement. Die Jury ehrte Daniel mit einer Medaille, weil es ihm gelang mit Empathie und einem tollen Einfall eine neue Mitschülerin in die Klassengemeinschaft zu integrieren. Auch Jada und Maria vollbrachten ein kleines Wunder, indem sie mit viel Zuwendung und Phantasie ihrer autistischen Mitschülerin Annika dabei halfen, ohne Angst mit allen in der Klasse kommunizieren zu können.

In der Kategorie Naturwissenschaften beindruckten die beiden Extended Essays von Elena (B.I.S./DP2) und Edward (B.I.S./DP2) mit ihrer hervorragenden Versuchsanordnung und deren fachkundiger Analyse. Aber auch ein Fünftklässler konnte bei den Juroren punkten: Mit seinem Experiment „Cloud in a Bottle“ stellte Edgar (B.I.S./5S) anschaulich dar, wie Wolken am Himmel entstehen.

Analytischen Verstand und zugleich ein hohes Maß an Kreativität zeigten auch die diesjährigen Medaillenträger im Bereich Literatur/Philosophie. „Die fabelhaften Fabeln der 6A“ (ISB-OS) gehörten ebenso dazu wie die sprachlich versierte Gedichtinterpretation von Konstantin (ISB-OS/10BL2). Die dritte Medaille ging an Marco (ISB-OS/13C) für seine sehr eindringliche Rede über das Krankheitsbild der klinischen Depression. Marcos Rede macht Betroffenen Mut, über ihre Erkrankung zu sprechen und sich Hilfe zu suchen.

Das, was um uns herum passiert nicht einfach hinzunehmen und tatenlos zuzusehen, sondern gemäß dem kategorischen Imperativ von Immanuel Kant zu handeln, ist Inhalt des Kurztheaterstücks Kanstagram. Zwölf Schülerinnen und Schüler der 8.-13. Klassen der ISB-OS und KOS entwickelten das Stück, dessen Höhepunkt der selbst komponierte Song „Handle“ ist. Zur Preisverleihung im Lichthof der TU führten Michelle, Lilly, Marta, Luise, Alexander, Janine, Luna, Miri, Annika, Noelle, David und Marco das Stück vor großem Publikum auf und ernteten viel Beifall.

mehr lesen ...

The KANT Prize 2019

For the fourth time now, the Private Kant Schools Foundation has awarded the KANT Prize to exceptional student achievements. This year's winners of the KANT prize are Victoria, Leonie and Alina from the ISB-OS. A theatre group of the ISB-OS and KOS which brought their own play Kanstagram on stage was awarded with the KANT Special Art Price.

There have never been so many nominees! Almost 80 nominations were received for the KANT Prize and the Special Prize for Art this year. At the end, beside the two main prices the jury awarded eight medals in the three categories Literature/Philosophy, Natural Sciences and Social Commitment and seven for the submitted works of art. The jury's honorary prize went to the talented young neuroscientist Maria from grade 10B of the B.I.S.

The nominated works ranged from radio plays and handmade books to the analysis of literary works or scientific experiments. There were video recordings of impressive speeches, a performance of The Snowprincess or a press conference at the World Climate Conference in Katowice. At this press conference, this year's KANT prize winners Victoria, Leonie and Alina sat on the podium and presented the results of their research on the neglect of climate change in textbooks and curricula to the international press. The three young women want to continue their commitment so that this important topic can finally be dealt with sufficiently in class.

Like Victoria, Leonie and Alina, Daniel from the 2A of the B.I.S. and Jada and Maria from the 5B of the Kant-Grundschule were among the nominees in the social commitment category. The jury honored Daniel with a medal because of his empathy and his great idea that helped integrating a new classmate into the class community. With much care an imagination Jada and Maria performed a small miracle by helping their autistic classmate Annika to communicate with everyone in the class without fear.

In the natural sciences category, Elena (B.I.S./DP2) and Edward (B.I.S./DP2) impressed the jury with the excellent design of their experiments and the analysis of their chosen subjects in their extended essays. But also a fifth grader could score well with the jurors an earn a medal: With his experiment Cloud in a Bottle, Edgar (B.I.S./5S) vividly demonstrated how clouds form in the sky.

This year's medal winners in the Literature/Philosophy category also showed an analytical mind and at the same time a high degree of creativity. The Fabulous Fables of the 6A (ISB-OS) were just as much a part of it as Konstantin’s (ISB-OS/10BL2) linguistically versed interpretation of a poem by. Marco (ISB-OS/13C) received the third medal in this category for his very powerful speech about clinical depression. In his speech he encourages people to talk about how they are really doing and to help each other if needed.

According to Immanuel Kant’s categorical imperative humans should “act according to a maxim which can be adopted at the same time as a universal law.” This is the message of the short play Kanstagram, staged by twelve students of the 8-13th grades of the ISB-OS and KOS. The highlight of the play is the self-composed song Handle (act). For their performance at the KANT award ceremony in the atrium of the TU Michelle, Lilly, Marta, Luise, Alexander, Janine, Luna, Miri, Annika, Noelle, David and Marco received big resounding applause.

Read More...

Die Welt ist Klang

Kant musiziert, singt und tanzt….come and sing with us

Am 17. Juni wollen wir den großen Saal der Berliner Philharmonie zum Klingen bringen und auf diese Weise das 60jährige Jubiläum der Stiftung Privaten Kant-Schulen feiern. Chöre, Musikerinnen und Musiker und Tänzerinnen und Tänzer von allen Kant-Schulen und dem Kant-Kindergarten werden diesen Abend gemeinsam gestalten und das Publikum zu einer musikalischen Reise rund um den Globus einladen. Über 300 Mitwirkende fiebern dieser Welturaufführung im großen Saal der Philharmonie am 17. Juni 2019 ab 19 Uhr entgegen.

Unterstützt wird die Veranstaltung von einigen Sozialprojekten, mit denen Kant-Schulen zusammenarbeiten: Kant hilft.
Die Vorbereitungen für das Programm laufen bereits auf Hochtouren und viele Gruppen proben schon eifrig für den großen Auftritt in der Philharmonie. Kirsty Gillies kann es kaum erwarten, zum ersten Mal in dem Konzertsaal von Weltrang mit allen Beteiligten gemeinsam zu proben. Die Musiklehrerin an der Berlin International School (BIS) ist für die Programmkoordination verantwortlich und bei ihr laufen alle Fäden für das Konzert zusammen: „Nicht nur der große Saal der Philharmonie, sondern auch das Foyer wird bespielt“, verrät sie. In der Pause des etwa anderthalbstündigen Hauptprogramm soll ein musikalischer Flashmob im Foyer dafür sorgen, dass die Gäste gut unterhalten und vielleicht sogar selbst aktiv werden.

Der Festabend wird von Frank Lüdecke moderiert!

Tickets sind ab sofort über die Schulsekretariate für €10 erhältlich.


Kant is music, song, and dance... come sing with us!

"The World is Sound" is the theme, as musical groups from each and every one of the Kant Foundations' schools and kitas gather for the first time.
The goal is to perform a joint concert celebrating the world of music and conveying the power and beauty of 'sound' in as many ways as possible. More than 300 participants are expected for this joyous occasion in the great hall of the Philharmonie on June 17th, 2019, from 7pm.

The event will also draw attention to a number of service projects that the Kant Foundation's schools and kitas have been engaged with: Kant Helps!

A musical collage prepared by members of our school communities and moderated by Frank Lüdecke awaits you and your family.

Tickets are offered through the school secretariats for € 10 from now on.


Festakt 60 Jahre

Offizieller Festakt mit geladenen Gästen, Rednern und Begleitprogramm.
Official ceremony with invited guests, speakers and accompanying programme.

Wenige Tage nach dem 30. Jahrestag des Mauerfalls lädt Kant in den Veranstaltungssaal des in diesem Jahr neu errichteten Kant-Schul-Forum zur Feierstunde.
Neben der Würdigung der bildungspolitischen Innovationen werden Begleiter und Unterstützer aus Wissenschaft, Bildung, Kultur und Wirtschaft den Geburtstag feiern, Schülerinnen und Schüler den kulturellen Rahmen gestalten. Der Abend klingt aus mit einem großen Mitarbeiterfest.

15. November 2019, Kant Schul-Forum, Körnerstr. 49. 12169 Berlin

Kant 2059: Zukunft der Schule - Schule der Zukunft

Austausch zwischen Bildungsexperten und -interessierten zu den Perspektiven von Schule und Bildung.
Exchange between education experts and those interested in the perspectives of school and education.

im Rahmen der Vorbereitungen für ein Buch über 60 Jahre Private Kant-Schulen, welches im Rahmen seines Symposiums „Schule der Zukunft – Zukunft der Schule“ am 20. Und 21. März 2020 vorgestellt und diskutiert wird, führt die Autorin, Frau Dr. Marlene Müller-Rytlewski, „Kamingespräche“ zu relevanten Themen der Bildung durch, um der Frage näher zu kommen, wie Bildung künftig aussehen soll.

Die abschließenden Kamingespräche finden statt:

3. Mai 2019: Dorlis Blume, FB-leiterin Deutsches Historisches Museum: Lernorte außerhalb der Schule, und welche Anregungen man daraus gewinnen kann

24. Mai 2019: „Schule und Wirtschaft / Arbeit“: Muss Schule auf Arbeit vorbereiten? Wieviel Wirtschaft verträgt Schule.
Ivan Gabor, Kommunikationsunternehmer gibt einen Impuls